Presse

Pressemitteilung: 4.600 für die Ukraine-Hilfe
– „Glessen läuft“ 2022 mit Rekordergebnis

Richard Beckschulte (l.), Stephan Jansen und Heike Sasse vom TSV Glessen sowie Michaela Hammermann von der GVG Rhein-Erft und Christian Effelsberg von der Kreissparkasse Köln (r.) übergeben eine Spende von 4.600 Euro an Julia Chenusa und Oleksii Makarenko (Mitte) vom Verein „Blau-Gelbes Kreuz“.

7. September 2022 (AFL): „Ohne Eure Unterstützung wären wir nur eine leere Halle“, freute sich Julia Chenusha, stellvertretende Vorsitzende des Deutsch-Ukrainischen Vereins „Blau-Gelbes Kreuz“. Im Spendenlager in der Marktstraße in Köln nahm sie das Orgateam des Benefizevents „Glessen läuft“ nebst Sponsoren in Empfang, die eine Spende von 4.600 Euro mitgebracht hatten. Das Rekordergebnis der Veranstaltung am 7. Mai 2022 setzt sich zusammen aus Startgeldern, Spenden, Sponsorenbeiträgen und dem Erlös aus dem Verkauf von Speisen, Getränken und Tombolalosen. Zur Übergabe waren TSV-Vorsitzender Richard Beckschulte, Schatzmeisterin Heike Sasse und Stephan Jansen aus Glessen angereist. Der Hauptsponsor GVG Rhein-Erft, vertreten durch Michaela Hammermann, hatte noch einmal 400 Euro obendrauf gelegt, für die Kreissparkasse Köln war Christian Effelsberg aus der Filiale in Niederaußem dabei.
 
Nach der Corona-bedingten Absage 2020 und dem virtuellen Lauf 2021 konnte die siebte Ausgabe des beliebten Spendenlaufs endlich wieder als buntes Familienfest mit Programm für Jung und Alt im Glessener Waldstadion stattfinden. 373 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von vier bis 75 Jahren hatten sich angemeldet, damit kratzte der TSV Glessen als Veranstalter knapp an dem 400derter Vor-Corona-Rekord von 2019. Angesichts des Ukraine-Krieges hatten die Veranstalter – der Turn- und Sportverein, SC und Förderverein Sportplatz Glessen – spontan entschieden, den Erlös diesmal nicht für sportliche Zwecke zu verwenden.

„Unsere Entscheidung, „Glessen läuft“ zugunsten der Ukraine-Hilfe stattfinden zu lassen, hat die Anmeldezahlen noch einmal richtig gepusht“, glaubt Richard Beckschulte. Die Solidarität vor Ort war groß: Um die Geflüchteten ins Dorfleben zu integrieren, erhielten die neuen Nachbarn kostenlose Startplätze, halfen am Veranstaltungstag aber auch tatkräftig am Getränkewagen mit.

Bei der Führung durch das Spendenlager des „Blau-Gelben-Kreuz“ in der Marktstraße zeigten Julia Chenusa und Oleksii Makarenko den Gästen aus Bergheim, wofür das Geld dringend gebraucht wird. Der Verein führt Hilfstransporte in die Ukraine durch, liefert zum Beispiel Kisten mit Medikamenten und medizinischem Material für Krankenhäuser oder zur Versorgung von Verletzten, packt Babyboxen für Mütter und Neugeborene und betreut ukrainische Flüchtlinge in Köln. Obwohl die Not immer noch groß ist, ist derzeit ein leichter Rückgang der Spenden zu verzeichnen – die Hilfe aus Glessen war mehr als willkommen. „Wir sind überwältigt von Ihrer Unterstützung, wofür ich mich im Namen des gesamten Vereins herzlich bedanken möchte“, so sich die Vereins-Vorsitzende Linda Mai.

www.bgk-verein.de

Presse-Kontakt „Glessen läuft“:
Andrea Floß, Tel. 0172/9215719, presse@glessen-laeuft.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen